Die Geschichte

Home
Über uns
Fotos
Die Geschichte
FAQ & Kontakt

 

 

Die Geschichte des Heißluftballonfahrens

 

Den Gebrüdern Mongolfier aus Frankreich - der Vater führte dort erfolgreich eine Papierfabrik - gelang es am 04. Juni 1783 als erste einen aus Taft und leichten Stoffen gefertigten Hohlkörper mit einem mit heißer Luft gefüllt, vor der Öffentlichkeit von der Erde gen Himmel erheben zu lassen.

Wenige Monate später, am 19. September 1783, bestätigten sie das Experiment, indem sie einen Hahn, einen Ziegenbock und eine Ente in einem Käfig unter einer großen Montgolfière vor den Augen Ludwigs des 16. und auf eine 8 minütige Reise schickten, die auch alle bis auf eine kleine Flügelverstauchung des Hahnes gut überstanden.

           

Am 21. November 1783 war es endlich so weit und die Montgolfière mit dem Namen Reveillon erhob sich mit zwei Freiwilligen an Bord in die Luft. Die Fahrt über Paris dauerte 25 Minuten und endete ohne Schaden neben einer Mühle in Croulebarbe.

Mit diesem bedeutungsvollen Ereignis, dem Aufstieg der Montgolfière wurde das erste Kapitel der Luftfahrtgeschichte geschrieben. Bereits zu dem damaligen Zeitpunkt war man sich wohl der Größe dieser Vorkommnisse bewusst, doch ahnte wohl kaum jemand, dass dies der Anfang der tatsächlich größten technischen Entwicklung war, welche die Menschheit bisher erlebt hat.

               

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an den spirrung@vr-web.de 
Stand: 06. Januar 2008